SOMMERFELD AKADEMIE

Die Teamleiter-Schulung

Ein kurzer Einblick

 

Die Teamleiter-Schulungen finden außerhalb der pflegeintensiven Monate statt. Die Inhalte bauen auf der Platzarbeiterschulung und grundsätzlich auch auf die in der Regel von den Teilnehmern bereits über mehrere Jahre angeeignete Praxiskenntnisse auf.

In einer 3-wöchigen Teamleiter-Schulung werden in der ersten Woche praktische Module geschult. In der zweiten Woche können die Teilnehmer von zu Hause aus online teilnehmen. Es wird theoretisches Wissen zu den Themen der Boden und Gräserkunde, der Turniervorbereitung, des Qualitätsmanagement, der Renovation und zu vielem mehr vermittelt.

Die dritte und letzte Woche ist geprägt von Exkursionen. Hier wird das neu Erlernte in die Praxis umgesetzt. Gräser-Erkennung, Bodenmechanik oder auch die Durchführung von Platzbegehungen stehen auf dem Plan. Zudem werden Kommunikations- und Mitarbeiterführungs-Workshops sowie Schulungen in den Themengebieten Bewässerungsmanagement oder der Wochenplan-Erstellung durchgeführt. Abschließend legt jeder Teilnehmer eine Prüfung ab, die beim erfolgreichen Bestehen zertifiziert wird.

Um das Gesamtpaket abzurunden, darf der Einblick in das reale Golfspiel natürlich nicht fehlen, dafür gibt es in Kooperation mit einer Golfschule in der Region praktischen Golfunterricht.

Durch die Teilnahme an der Teamleiterschulung ist man nicht per se ein Teamleiter. Dies Bedarf entsprechender Berufserfahrung.

Diese Schulung ist auch für Quereinsteiger ausgelegt, denn wer die entsprechenden „soft skills“ eines Teamleiters mitbringt, dem werden alle nötigen Kenntnisse beigebracht, die für die Pflege eines Golfplatzes in einem Team elementar wichtig sind.

Mitarbeiter fördern und fordern, das ist der Kontext hinter unserer „Sommerfeld Akademie“.

Hierbei hat neben der korrekten Ausführung und dem Schulen der theoretischen Module, ein anderer Aspekt Priorität: Die Teilnehmer werden darauf vorbereitet, ein Team zu führen. Lernziel für die Teilnehmer ist es, individuelle Fähigkeiten und Fertigkeiten jedes einzelnen Teamkollegen zu erkennen, auf diese einzugehen und sie zu verbessern. Dadurch soll auf lange Sicht eine stetige Entwicklung der Teams auf den Anlagen gefördert werden.

Das heißt unter anderem auch, sich in neue Kollegen hineinzuversetzen und ein Gespür dafür zu entwickeln, diesen gerade am Anfang seiner Golfplatzpflege-Karriere nicht zu überfordern. Maßgeschneiderte Anweisungen spielen eine große Rolle.