PUBLIKATIONEN

Zahl der Golfer im Corona-Jahr gewachsen

Das Jahr 2020 war für die Golfbranche weltweit nicht nur außergewöhnlich – sondern auch außergewöhnlich erfolgreich! Das geht aus dem Bericht „Golfmarkt Deutschland 2021“ hervor, den die Sommerfeld AG nun zum dritten Mal mit dem Autor Dr. Falk Billion herausgibt.

„Was nach der Wiederöffnung im Anschluss an den Corona-Lockdown im März/April 2020 geschah, übertraf alle Erwartungen“, schreibt Billion. „Golfinteressenten strömten auf die Plätze, es wurden wesentlich mehr Runden gespielt als in den Vorjahren, die Mehrheit der Golfclubs verzeichnete Neuzugänge.“ Dadurch stieg die Zahl der organisierten Golfspieler in Deutschland nach Angaben des Deutschen Golf Verbands (DGV) im Jahr 2020 um 8.740 auf 651.417 – ein Plus von 1,36 % und damit der höchste Zuwachs in einem Jahr seit 2012. Gegenüber 2019 wurden im Jahr 2020 ca. 8 % mehr Runden gespielt, zudem fanden bei mehr als 50 % der Clubs deutlich mehr Schnupper- und Platzreifekurse statt.

Neben dem Blick auf allgemeine Entwicklungen sowie spezielle Corona-Zahlen beleuchtet der Golfmarktbericht zudem das Thema „Golf & Gesundheit“. Hier besteht laut Billion großes Potenzial, da die Sportart nicht nur infektiologisch weitgehend unbedenklich sei, sondern durch die Bewegung an der frischen Luft zu einer erhöhten Lebenserwartung und verbessertem Wohlbefinden beitragen könne. Es seien zwar noch weitere Maßnahmen nötig, um die positiven Gesundheitswirkungen des Golfsports ins allgemeine Bewusstsein zu rücken – dennoch ist der Autor überzeugt: „Golfanlagen, die das Thema Golf und Gesundheit zum Nutzen ihrer Kunden erfolgreich umsetzen, werden zweifellos einen Wettbewerbsvorteil genießen.“

Der Marktbericht wird von Herrn Dr. Billion in Kooperation mit der Sommerfeld AG und dem IST Studieninstitut in einem Webinar am 22. April 2022 vorgestellt, dort werden auch individuelle Fragen direkt beantwortet. Melden Sie sich jetzt kostenlos unter https://www.ist.de/aktion/1296 an.